Not seeing a Scroll to Top Button? Go to our FAQ page for more info.

COVID-19 Impfungen sind wegen Personalmangel leider nicht möglich !!!wir informieren Sie aktuell, wenn wir wieder mit dem impfen beginnen!!!

 

Wir bitten Sie, bis auf weiteres (wir halten Sie auf dem Laufenden!) keine weiteren Voranmeldungen vorzunehmen sondern sich im Impfzentrum zu registrieren:

 

Telefonisch für München Stadt unter: 089904292222 und für

 

Neuried/Gemeinden des Würmtals im Impfzentrum Planegg: 089/31 20 344-22

 

oder elektronisch:  https://impfzentren.bayern/

 

In der Anfangsphase müssen wir Impftermine gemäß der vorgeschriebenen Priorisierung vergeben und werden schwerpunktmäßig direkten Kontakt zu den noch ungeimpften vulnerablen Patienten unserer Praxis aufnehmen.

 

ACHTUNG -für alle Patienten, die sich bereits frühzeitig (Januar bis März 2021) im Impfzentrum angemeldet haben:

 

IM LAUFE DES JAHRES SIND NEUE PRIORISIERUNGSGRÜNDE HINZUGETRETEN, DIE SIE BEI EINER ANMELDUNG AM ANFANG DES JAHRES NOCH NICHT HINTERLEGEN KONNTEN: WIR RATEN ALLEN DIE SICH IN DEN IMPFZENTREN ANGEMELDET HABEN, ZU PRÜFEN OB WIRKLICH ALLE JETZT GÜLTIGEN PRIORISIERUNGSGRÜNDE ERFASST WURDEN!!! Eine Reihe von Patienten konnten hierdurch bereits zeitnah im Impfzentrum geimpft werden!

 

 

corona 120421

 

 

Alle Patienten, die von uns einen provisorischen Impftermin erhalten, werden gebeten sich folgende Aufklärungsbogen und Anamnese- und Einwilligungsbogen (je nach Art des Impfstoffes den zutreffenden wählen) herunterzuladen, durchzulesen und unterschrieben in unserer Praxis abzugeben. Für eventuelle Rückfragen stehen wir zur Verfügung.

 

COVID-Impfung: mRNA-Impfstoff (BioNTech/Pfizer, Moderna) + Anamnesebogen und

COVID-Impfung:Vektor-Impfstoff(AstraZeneca, Janssen/Johnson&Johnson) + Anamnese

 

Wir verweisen auf die Datenschutzinformation der Digitalen Impfverwaltung Bayern

 

Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, geben Sie diese Dokumente

1)        Impfaufklärung für Vektor-Impfstoff ODER mRNA-Impfstoff

2)        Anamnesebogen zum jeweiligen Impfstoff und

3)        Datenschutzinformation

 

- jeweils ausgefüllt UND unterschrieben

spätestens am Donnerstagabend der vorhergehenden Woche persönlich, oder durch Boten ab. Zusätzlich erforderlich sind:

- Impfpass (sofern vorhanden)

- Krankenversicherungskarte (bei gesetzlich Versicherten) oder Krankenversicherungsnachweis bei Nicht-BRD-Bürgern

- Personalausweis

- Bescheinigung des Unternehmens/der Einrichtung, wenn der Betreffende in einer Einrichtung/ Unterneh­men Patienten pflegt, betreut oder tätig ist

- Die Feststellung ob Sie zur Kategorie hohe oder erhöhte Priorität gehören, erfolgt direkt in der Praxis

 

Erst wenn alle diese Unterlagen vorliegen, können wir den provisorischen Termin verbindlich bestätigen. Für spezielle Rückfragen soll genug Zeit bleiben, ggf. werden diese bereits bei der Anmeldung direkt beantwortet

 

Patienten, die  ihre Unterlagen nur unvollständig vorlegen können müssen anderen Patienten die ihre Unterlagen lückenlos vorlegen können, Vortritt gewähren!

 

 

Unmittelbar am Impftermin

 

Bitte rechtzeitig den Termin absagen wenn Sie Infektzeichen (Husten, Schnupfen, Fieber) entwickeln, ggf. auch per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, um das Telefon zu entlasten.

Der Arzt informiert ausführlich über die Impfung. Die Impfung erfolgt nach Unterzeichnung einer kurzen Erklärung über den aktuellen Gesundheitszustand und der Einverständniserklärung. Bereits bei der Erstimpfung erhalten Sie einen Termin für die Folgeimpfung.

 

Es werden 2 Impfungen im Abstand von 6 Wochen (AstraZeneca: 9Wochen) benötigt, um 7 Tage nach der 2. Impfung einen ca 95%igen Schutz zu erreichen. Die Impfungen sind in aller Regel gut verträglich, lokale Rötung oder Schmerz an der Einstichstelle am Oberarm können auftreten, selten allgemeines Krankheitsgefühl für Tage oder Fieber. In sehr seltenen Fällen kann es zu allergischen Reaktionen kommen (daher 15-30min Überwachung nach Impfung).

 

Sie sind zwar ca. 1-2 Wochen nach der 2. Impfung relativ sicher vor Erkrankung geschützt, können jedoch Viren trotzdem weitergeben! Masken und Abstand bleiben daher weiterhin Pflicht!!

 Es besteht keine Impfpflicht!

 

In Häuslicher  Quarantäne - was tun?

 

Sie sind Kontaktperson der Kategorie I, Verdachtsperson oder wurden positiv auf das Virus SARS-CoV-2 getestet? Was Sie nun beachten müssen:

 

Informationen zu geltenden Regelungen zur Isolation

Tipps bei häuslicher Quarantäne des BMG

Flyer für Kontaktpersonen von COVID-19-Erkrankten des RKI

Empfehlungen für Menschen für leicht erkrankte COVID-19-Patientinnen und -Patienten und Hinweise für Haushaltsangehörige von leicht erkrankten Patientinnen und Patienten, die sich selbst versorgen können