Interessante Links

 

Ob Patientenleitlinien, Medikamentenplan App oder Pollenflugkalender von Hexal - auf dieser Seite haben wir für Sie wichtige Links zusammengetragen, damit Sie stets gut informiert sind.



Wir wollen, dass Sie gut informiert werden!

 
Risikorechner: Herzinfarkt - Diabetes - Schlaganfallrisiko
Impfcheck: Impfschutz-Check

 

Broschüren des Bundesjustizministeriums (BMJ):

     

 

Patientenselbsthilfegruppen:

     

Betroffene und Angehörige erhalten in Selbsthilfegruppen Informationen und Unterstützung. Die Kontakte können helfen, die eigene Situation besser zu verstehen und zu bewältigen. Der Erfahrungsaustausch mit Gruppenmitgliedern kann neue Perspektiven im Umgang mit der Krankheit aufzeigen und eine soziale Rückfallebene bieten.

Hochdruckliga: Hochdruckliga.de  
Herzstiftung: Herzstiftung.de

Weitere (Überblick der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns):  KVB.de
Deutsche Krebshilfe:  www.krebshilfe.de
Gesundheitsweb: www.gesundheits-web.de
Gesundheitsscout 24: www.gesundheitsscout24.de
Diabetes-News: www.diabetes-news.de
 
 

Berufsverbände:


Hausarztverband: www.hausaerzte-bayern.de                 
Internistenverband, Aktuelles: bdi.de
AHA: www.hearthub.org

Diabetesgesellschaft: www.deutsche-diabetes-gesellschaft.de


Patientenleitlinien:


Leitlinien:   Leitlinien der AWMF 
PatientenLeitlinien zu Nationalen VersorgungsLeitlinien


Patientenleitlinien zum Leitlinienprogramm Onkologie der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF), der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) und der Deutschen Krebshilfe

 

 

Versorgungsleitlinien:

 

 


Patientenleitlinien zum Leitlinienprogramm Onkologie der Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF), der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) und der Deutschen Krebshilfe (für Eierstockkrebs Gebärmutterhalskrebs Hautkrebsprävention Hodgkin Leberkrebs Magenkrebs Melanom Mundhoehlenkarzinom Nierenkrebs Palliativmedizin Prostatakrebs Psychoonkologie Speiseröhrenkrebs) http://leitlinienprogramm-onkologie.de/Patientenleitlinien.8.0.html

 

 

Vitamin-K Gehalt bei Antikoagulation:

 

 



Pollenflugkalender Hexal:


Tagesaktueller Pollenflugkalender: www.hexal.de




Medikamentenplan App:


Medikamentenplan als App für Ihr Smartphone: www.inephro.de




Sonstiges:


Lexika:  Wikipedia.de (Medizin)
Ges. für Berg- und Expeditionsmedizin: www.bexmed.de  
Deutscher Alpenverein: www.alpenverein.de
Wir empfehlen bei Ihrer Suche das Branchenbuch "Die Münchner"
Alpenverein: http://www.alpenverein.de




Zufrieden mit unserer Praxis?
Jetzt online weitersagen unter
www.jameda.de
www.weisse-liste.de

Wir verweisen unsere Nutzer auf das Impressum, insbesondere können wir für Inhalte der verlinkten Webseiten keine Verantwortung übernehmen!

 

Für weitere Fragen zu den hier hinterlegten Links und Patientenleitlinien, können Sie gern Dr. med. Schmid ansprechen. Er ist erfahrener Internist in München und hilft gern weiter.

Wir verweisen unsere Nutzer auf das Impressum, insbesondere können wir für Inhalte der verlinkten Webseiten keine Verantwortung übernehmen!

 

Links bezüglich Patientenverfügung

Broschüren des Bundesjustizministeriums (BMJ)

patientenverfügung.de
Bundesnotarkammer
zentrales Vorsorgeregister
Justiz-online: Vormundschaftsgericht
Betanet: Patientenverfügung
Medquarter: Vorsorgevollmacht
Bayer.Justizministerium


Mit einer Vorsorgevollmacht kann ein Bürger einer anderen Person für den Fall eigener körperlicher oder geistiger Behinderung weitreichende Vollmachten erteilen, für ihn rechtlich zu handeln bzw. Verfügungen zur Gesundheitsfürsorge und Aufenthaltsbestimmung zu treffen. Die Vorsorgevollmacht ist damit eine besondere Form der Vollmacht, die sehr weitgehende Eingriffsrechte auch in den Bereich der eigenen Persönlichkeitsrechte (Aufenthaltsbestimmung, persönliche Freiheit) an einen Dritten übertragen kann. Nach § 1896 Abs. 2 BGB ist die Vorsorgevollmacht die vom Gesetz vorrangig geförderte Form der Vorsorge. Die Errichtung einer rechtlichen Betreuung soll dann nicht erfolgen, wenn die Angelegenheiten des Betroffenen durch einen Bevollmächtigten ebenso gut wie durch einen Betreuer besorgt werden können. Die Vorsorgevollmacht unterliegt den Voraussetzungen der Vollmachterteilung allgemein (§§ 164 ff. BGB) und sollte auf jeden Fall schriftlich und unter genauer Festlegung der Rechte und Pflichten des Bevollmächtigten erfolgen. Alternativ oder zusätzlich kann eine Betreuungsverfügungfür den Fall, dass eine rechtliche Betreuung notwendig wird errichtet werden.

Wir bieten Ihnen in dieser Praxis als Sonderleistung eine individuelle medizinische Beratung zur Vorsorgevollmacht an; sie kann und soll  eine juristische Beratung nicht ersetzen sondern bezieht sich auf die medizinischen Aspekte und das individuelle Krankheitsbild.